Die Historie von Gründer Carmelo Saggio

Im Februar 1980 eröffnet der junge und ehrgeizige Kfz-Meister Carmelo Saggio seine erste eigene Werkstatt in Mühlheim/Main. Bereits in seiner Kindheit beschäftigte sich Carmelo mit allem, was mit Rädern zu tun hatte.


Im Frühjahr 1980 übernahm er dann die Fiat-Vertretung. Der Beginn einer außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte.

Kompetenz, Fleiß und eine große Portion Ehrgeiz in Kombination mit italienischem Charme waren und sind Eigenschaften, mit denen Carmelo seit Anfang an seine Kunden für sich gewann und sie bis heute überzeugt.

Schon vier Jahre später 1984 eröffnete Carmelo das neue »Autohaus Saggio« in Mühlheim/Main. Die alten Räume waren schnell zu klein geworden. Innerhalb kürzester Zeit entstand, auf einem eigens erworbenen Gelände, ein modernes neues Autohaus.

Es führte die Leidenschaft für elegante Automobile mit sportlichen Motoren dann schon bald zur Vertretung der italienischen Marken Alfa Romeo und Lancia.

Im Jahre 1996, Maserati wurde gerade vom Fiat-Konzern übernommen, wuchs das Autohaus mit dieser traditionsreichen italienischen Marke erneut.

2000 wurde der neue Standort in Offenbach eröffnet und bereits ein Jahr später folgt das dritte Autohaus in Dettelbach bei Würzburg.

Seit Ende 2009 hat das Autohaus Saggio seinen vierten Standort in München in der Zamdorfer Straße 86.

Mitte 2014 eröffnete an der Zamdorfer Straße das größte und modernste Ferrari Autohaus weltweit. Es trägt den Namen »Autohaus Saggio«.

Unser geliebter Carmelo verstarb im Jahr 2015.
Wir werden sein Lebenswerk mit großer Passion weiterführen.

Familie Saggio & Team